Work in Progress

Leider habe ich im Moment weniger Zeit für Rollenspiel und dieses Blog, als es mir lieb wäre. Trotzdem arbeite ich nebenher an weiterem Rollenspielmaterial.

Unter uns.
Es geht voran, aber schleppend. Derzeit liegt die ehemalige medizinische Fakultät der Universität und der zugehörige Herr der ersten Stunde, Prof. Dr. Beilstein (zumindest steht das auf dem blutigen Namensschild, das an der Messingbrust des Amputationsapparts prangt) auf meinem Schreibtisch. Außerdem nimmt das vor Formularen überquellende Rathaus Gestalt an.

Tortuga
Ich konnte kein Piratensetting für Fiasco finden, also bastele ich selbst eines. Die Idee ist noch nicht zu weit fortgeschritten, mal sehen, was daraus wird.

Springhill
Als ich neulich mal wieder die Ballad of Springhill gehört habe, fiel mir auf, dass das eigentlich eine recht gute Vorlage für ein Cthulhu-Abenteuer wäre:

    In the town of Springhill, Nova Scotia
    Down in the dark of the Cumberland Mine
    There’s blood on the coal and the miners lie
    In the roads that nev-er saw sun nor sky
    The roads that nev-er saw sun nor sky

    In the town of Springhill you don’t sleep easy
    Often the earth will tremble and roll
    When the earth is restless, miners die
    Bone and blood is the price of coal,
    Bone and blood is the price of coal

Eine alte Wesenheit, die in den Kohlelagerstätten um Springhill lebt und regelmäßig für den Abbau der Kohle Blut fordert…

Advertisements

4 responses to “Work in Progress

  • Johannes

    Schöne Inspiration!
    Lieder habe ich erst vor kurzem als Kreativinput fürs Rollenspiel entdeckt. Ich stellte fest, dass es mir hilft, eine ungewohnte Perspektive einzunehmen, mich von etwas leiten zu lassen, was zunächst nicht von mir selbst kommt und dann damit im Kopf zu spielen. Daraus sind schon ein, zwei Geschichten entstanden, auf die ich ohne diese Inspiration nicht gekommen wäre.

    Ist Dein Cuthulhu-Setting, für das diese Idee kreiert wurde, in der Jetztzeit angesiedelt oder spielt es in (vor)industrieller Zeit?

    • Edvard Elch

      Das Szenario spielt während des dritten Minenunglücks 1958. (Es gab dort in den Minen insgesamt drei schwere Unglücke in den Jahren 1891, 1956 und 1958. Außerdem kam es in dem Minen und in der Gegend um das Flöz herum immer wieder zu kleinen Einstürzen, Erdrutschen und anderen kleineren Unglücken.)

      • Johannes

        Und waren diese Unglücke natürlichen Ursprungs oder steckt dahinter eine böse Macht? Ist das eine laufende Kampagne, die Du leitest oder ein Setting, an dem Du arbeitest?
        Auf jeden Fall spannend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: